Shortcuts
Bitte warten Sie, bis die Seite geladen ist.
. D .
PageMenu- Hauptmenü-
Page content

Titelanzeige

Über die Seele: Griechisch - Deutsch = De anima

Über die Seele: Griechisch - Deutsch = De anima
Titelinformation
Feldname Details
Name Aristoteles ¬[VerfasserIn]¬
Corcilius, Klaus ¬[HerausgeberIn; ÜbersetzerIn]¬
Originaltitel De anima
T I T E L Über die Seele
Zusatz zum Titel Griechisch - Deutsch
Andere Titelfassung De anima
Verfasserangabe Aristoteles ; übersetzt, mit einer Einleitung und Anmerkungen herausgegeben von Klaus Corcilius
Erscheinungsort Hamburg
Verlag Felix Meiner Verlag
Ort/Verlag $c© 2017
Erscheinungsjahr [2017]
Umfang XCVII, 260 Seiten
Format 19 cm
Serie Philosophische Bibliothek <Hamburg>
Band Band 681
Schrift/Sprache Text deutsch und griechisch
Enthält $tLiteraturverzeichnis: Seite LXXXVII - XCII
Titelhinweis Erscheint auch als Online-Ausgabe: ‡Aristoteles, v384 - v322: Über die Seele
Erscheint auch als Online-Ausgabe, Meiner: ‡Aristoteles, v384 - v322: Über die Seele
Erscheint auch als Online-Ausgabe, ProQuest: ‡Aristoteles, v384 - v322: Über die Seele
ISBN ISBN 978-3-7873-2789-8 : ca. EUR 22.90 (DE), ca. EUR 23.60 (AT), ca. sfr 32.90 (freier Pr.)
ISBN 978-3-7873-3168-0 Jubiläumsausgabe
Signatur gri 900:a717:kb10/u17
Kurzbeschreibung Aristoteles’ Traktat De anima untersucht die Natur der Seele. Unter ›Seele‹ ist dabei jedoch nicht das subjektive Zentrum unseres mentalen Lebens zu verstehen, sondern dasjenige Prinzip, dessen Vorhandensein lebendige von leblosen Körpern unterscheidet. Es umfasst alle Formen des Lebendigen, also pflanzliches, tierisches und menschliches Leben. Ziel der Schrift ist es, die Seele zu definieren, d.h. zu erklären, was es für diese Formen des Lebendigen jeweils heißt, lebendig zu sein. Diskutiert werden: der vegetative Selbsterhalt, Wahrnehmung, menschliches Denken sowie die Ortsbewegung der Lebewesen. De anima gehört zu den faszinierendsten, philosophisch lohnendsten, aber auch schwierigeren Schriften des Aristoteles. Die zweisprachige Studienausgabe bietet eine vollständige Neuübersetzung. Benutzt wird die Edition des griechischen Textes von Aurelius Förster (Budapest 1912), von der sich die heutzutage sehr verbreitete Ausgabe von W. D. Ross textkritisch hat leiten lassen (OCT 1956 und 1971). Sie ist auch durch die späteren Ausgaben von Paul Siwek (Rom 1965) und Antonio Jannone (Paris 1966) nicht ersetzt. Eine Einleitung führt in die Grundlagen und Voraussetzungen der aristotelischen Seelenlehre ein und gibt einen Überblick über den Gedankengang der Schrift. Der Kommentarteil ist so knapp wie möglich gehalten. Im Anhang sind ein Glossar und ein Verzeichnis der Abweichungen von der Ausgabe von Ross beigefügt.
Selbstabholung Für Angehörige der Universität Titel zur Abholung bestellen
Postversand Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität LIEFERUNG NACH HAUSE
Dokumentlieferung Aufsatzbestellung für Angehörige der Universität via KonDoc
Internetseite / Link 04
Kataloginformation2553032 Datensatzanfang . Kataloginformation2553032 Seitenanfang .
Exemplare
Barcode Signatur / Lageplan Fachgebiet Band / Heft Ebene Status Ausgel. bis
0253643462 gri 900:a717:kb10/u17
Exemplarstandort0253643462
Gräzistik   BG 6b . bedingt verlängert . 3 Jun 2020
. Katalogdatensatz2553032 ItemInfo Datensatzanfang . Katalogdatensatz2553032 ItemInfo Seitenanfang .