Shortcuts
Bitte warten Sie, bis die Seite geladen ist.
. D .
PageMenu- Hauptmenü-
Page content

Titelanzeige

Historia animalium - Buch VIII und IX

Historia animalium - Buch VIII und IX
Titelinformation
Feldname Details
Art des Inhalts Hochschulschrift
Name Aristoteles ¬[VerfasserIn]¬
Schnieders, Stefan ¬[ÜbersetzerIn; KommentarverfasserIn]¬
Grumach, Ernst ¬[BegründerIn eines Werks]¬
Flashar, Hellmut ¬[MitwirkendeR]¬
Rapp, Christof ¬[HerausgeberIn]¬
Originaltitel Historia animalium
T I T E L Historia animalium - Buch VIII und IX
Verfasserangabe Aristoteles ; übersetzt und erläutert von Stefan Schnieders
Auflage Lizenzausgabe
Erscheinungsort [Darmstadt]
Verlag Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Ort/Verlag $c© 2019
Erscheinungsjahr [2019]
Umfang XII, 1218 Seiten
Serie Aristoteles: Werke in deutscher Übersetzung
Band Band 16 = Zoologische Schriften, 1, Teil 5
ISBN ISBN 978-3-534-27064-4
Signatur gri 900:a717:ab/t58-16,8/9
Hochschulschrift Dissertation
Institution Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Jahr / Hochschulschrift 2015
Originalschrift Ort Freiburg im Breisgau
Kurzbeschreibung Verlagsinfo: Die Bücher VIII und IX der Historia animalium, die die Lebensweise und Aktivitäten der Tiere, insbesondere Ernährung, Habitat, Fortpflanzungsweise sowie Sozialverhalten und geistige Fähigkeiten betreffen, werden historisch und philologisch erklärt und durch Vergleich mit der modernen Zoologie, insbesondere der Verhaltensforschung, kritisch gewürdigt. Zweifel an der Echtheit einzelner Passagen sind nicht stichhaltig. Die Bücher sind durch Querverweise mit den übrigen biologischen Schriften eng verzahnt. Berührungen mit Theophrast beruhen auf keinem Konkurrenzverhalten zu Aristoteles, sondern bezeugen eine enge Zusammenarbeit. Die tierpsychologischen Ausführungen bedeuten keinen Widerspruch zu den Ethiken, die auf biologische Differenzierung verzichten können. Durch die Berücksichtigung der Forschungsreisen, wie sie von W. Kullmann herausgestellt sind, können auch spektakuläre Ergebnisse der aristotelischen Forschung außerhalb der festen Thematik zur Sprache kommen, z.B. der saisonale Ablauf des Fischlebens am Golf von Pyrrha, die Aalmästerei am Strymon oder die Fischerei im Schwarzen Meer. Aristoteles benutzt sogar Fabulöses und Mirabilienhaftes, hält sich aber von einer moralisierenden Humanisierung der Tiere fern.
Selbstabholung Für Angehörige der Universität Titel zur Abholung bestellen
Postversand Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität LIEFERUNG NACH HAUSE
Dokumentlieferung Aufsatzbestellung für Angehörige der Universität via KonDoc
Internetseite / Link Inhaltsverzeichnis
Kataloginformation30000182573 Datensatzanfang . Kataloginformation30000182573 Seitenanfang .
Exemplare
Barcode Signatur / Lageplan Fachgebiet Band / Heft Ebene Status Ausgel. bis
0255283748 gri 900:a717:ab/t58-16,8/9
Exemplarstandort0255283748
Gräzistik   BG 6b . Verfügbar .  
. Katalogdatensatz30000182573 ItemInfo Datensatzanfang . Katalogdatensatz30000182573 ItemInfo Seitenanfang .